Wasser im Garten

Wasser bringt ruhige Ausgewogenheit, ist ein Spiegel der Elemente, bringt Leben und viel Chi - Lebensernergie -  in den Garten.

 15 Grad minus ? Kein Problem wenn der Bachlauf das Wasser aus einen Biotop bekommt, der mindestens 1 Meter tief ist.  Der Bachlauf in unserem Garten läuft das ganze Jahr. Das empfiehlt sich aber nur, wenn er in Sichtweite vom Haus ist.  Der Bachlauf "entspringt" in einem steilen Walldstück, fließt durch verschiedene Wasserstellen und mündet im neuen Biotop .  Erster Probelauf !  Einen Tag später ist das Wasser kristallklar !  Ein Blick aus dem Wohnzimmerfenster .  Der Bachlauf kommt aus dem Wald (gehört mit zum Garten) und ergießt sich in einen neu angelegten Teich.  Eine ganz natürliche Vegetation machen den Reiz eines Bachlaufes. Pflanzen sind für den Gartengestalter wie Worte für den Dichter: jeder kann Worte benutzen aber keiner so wie der...  Sauberes, bewegtes Wasser ist der beste Energiespeicher.  Auch ein Koi-Teich kann im Garten eine Augenweide sein.  Der Bauherr: hier ist mein Lieblingsplatz. Gartengestaltung muss sich an den Bedürfnissen des Menschen orientieren.  Eine Quelle aus Felsspalten. Wie zelebriert man im Garten immer neue Höhepunkte?  Biotop und Schwimmteich mit Schwimmleuchte. Synergie liegt im Zusammenspiel, die Elemente lassen sich zusammenfügen wie Ingredienzen einer guten Speise.  Wasser und Licht: reizvolle Spiegelung. Ein Gartenteich gewinnt zweifellos mit steigender Größe.  Kraniche (aus Granit) spiegeln sich im See. Garten des Gärtners. Gartenzeit gewinnen, Verpflichtungen in Frage stellen und sie auch einmal hinter sich lassen.   Ein kleiner Bergsee auf der Alb - auch nach vielen Jahren noch eine Augenweide. Heinrich Böll meint: "Freiheit wird nie geschenkt, immer nur gewonnen".  Stimmig ist eine Lebenshaltung nur wenn sie in allen Lebensräumen spürbar ist. Seite zurück Seite vor